Dienstag, 3. Mai 2016

Nachlese zum 3. Selfpublishing Day


Wir waren am 9. April in München dabei!



Selfpublishing ist heute keine Ausnahmeerscheinung mehr. Im Gegenteil: Jedes vierte gedruckte Buch sowie jedes dritte E-Book wird von so genannten Indie Autoren auf den Markt gebracht. Mit der Zahl der Selfpublishing Autoren ist in den letzten Jahren selbstverständlich auch die Zahl der Dienstleister, die Software zum Veröffentlichen von Büchern zur Verfügung stellen – so genannte Selfpublishing Verlage - gestiegen. Daher sind die Wege und Möglichkeiten für diejenigen, die das Abenteuer auf eigene Faust ein Buch herausbringen zu wollen, wagen, äußerst vielseitig und unübersichtlich geworden.

Die Lösung: Selfpublishing Day


Daher hat der Regensburger Verlag NeuDENKEN Media vor mittlerweile gut drei Jahren einen Selfpublishing Day ins Leben gerufen. Dieser Tag soll Dienstleistern, wie Bookrix, Twenty Six und Epubli die Möglichkeit bieten, sich potentiellen neuen Autoren vorzustellen. So können Selfpublishing Verlage, jungen Autoren einen Einblick in ihre Arbeitsweise und die Verdienstmöglichkeiten bieten sowie ihnen den einen oder anderen Tipp für den erfolgreichen Start als Autor und somit auch als Unternehmer mit auf den Weg geben.

Für Autoren und diejenigen, die es noch werden wollen, bietet dieser Tag eine regelrechte Informationsflut. Sie können den anwesenden Dienstleistern ein Loch in den Bauch fragen, sich mit Selfpublishing Autoren vernetzen und an den verschiedensten Workshops beteiligen.

Was war alles geboten?


Gleich zu Beginn des Selfpublishing Day fiel der erste Redner mit schwerer Kost sprichwörtlich direkt mit der Tür ins Haus: „Jura für Selfpublisher“. Der halbstündige Vortrag bot einen äußerst knappen, aber informativen Überblick über Themen, wie Verwertungsrechte von Büchern, den Titelschutz eines Werkes, die in Deutschland geltende Buchpreisbindung und zur Impressumspflicht für Autoren. Darüber hinaus gab es Empfehlungen zur Befristung von Verlagsverträgen sowie eine Definition des Modeworts Hybrid-Autor. Jura für Anfänger also – kompakt und innerhalb kürzester Zeit.

Dieser mächtigen Einleitung folgten kurze Vorträge von Bookrix über Social Media Marketing für Selfpublishing Autoren sowie Erläuterungen zur Frage, wie Leser unsere Bücher denn eigentlich finden - also rein technisch und für Plattformen, wie Amazon, gedacht – von Books on Demand (BoD).

Anschließend verteilten sich die gut 150 Teilnehmer auf mehrere Workshops zu den verschiedensten Themen.
Für alle neugierigen, hier ein Querschnitt der Themen:
·         Schreibcoaching – Handwerk des Erzählens
·         Mein Lektor – das unbekannte Wesen
·         Nischenmarketing für Selfpublisher
·         Klappentexte – Erwartungen wecken und Leser erreichen
·         Wie erstelle ich einen Plot?

Abschließend gab es noch ein paar spannende Kurzvorträge („Als Autorenduo zum Bestseller“ & „Wie mache ich meinen Leser zum Fan?“) für alle sowie ein „Selfpublishing-Sofa“. Moderiert wurde dieses von Ruprecht Frieling, der selbst Ratgeber über erfolgreiches Selfpublishing schreibt. Seine Interviewparterinnen schließlich waren keine geringeren als die Selfpublishing Stars Hanni Münzer und Poppy J Anderson. Diese plauderten mit dem Moderator über ihre Erfahrungen als Selfpublisher, boten damit einen fantastischen Einblick in das Dasein eines Selfpublishing Autors und bildeten einen wunderbaren Abschluss für diesen tollen Tag in München.

 

BarCamp-Flair zu bayerischer Küche


Aber auch neben und zwischen den einzelnen Vorträgen und Workshops war so einiges geboten. Schnell fanden sich immer wieder kleinere Grüppchen zusammen, die über erste Bücher, Veröffentlichungszahlen, die neuesten Entwicklungen am E-Books Markt und vieles mehr diskutierten, neue Bekanntschaften schlossen und sich untereinander vernetzten.
BarCamp Feeling par excellence also – garniert mit bayerischem Fingerfood zum Mittagessen.

P.S.: Kleine Info für alle die nun Lust bekommen haben und gerne auch auf den Selfpublishing Day gehen würden. Keine Sorge, kommendes Jahr findet er wieder statt – dann aber voraussichtlich in Hamburg.


Dir hat dieser Artikel zum Selfpublishing Day gefallen? Wir freuen uns auf Deine Kommentare hier im Blog, auf Facebook oder Twitter…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog lebt erst durch Kommentare und dem Dialog.
Wir freuen uns daher über jeglichen "Senf", den ihr abzugeben habt. :)